11.01.2017

[Review PR-Sample] essence Winter glow - Teint- und Lippenprodukte

Bei mir gibt es keine Rückblicke und Vorsätze zum Jahreswechsel, das ist für mich nur eine Zahl, sorry! Aber inzwischen hat sich ja jeder wohl schon so sehr an das neue Jahr gewöhnt,  dass sowas hoffentlich gar nicht mehr vermisst wird 😉

Ich hatte ja kurz vor Weihnachten das hübsche Produktpaket von Essence erhalten und auch schon ganz kurz gezeigt.

Jetzt will ich euch mal eine erste Portion davon zeigen. Dazu gratis meine eigene ungeschönte Meinung!

Zuerst die "liquid glow perfection cream" . Nun, da sie für mich viel zu dunkel und orange ist, ist sie meilenweit von perfekt... schade. Geswatcht seht ihr, oder wenigstens ich im Original, dass sie verteilt schön matt ist, mit winzigen Glimmerpünktchen, die wahrscheinlich der Glow sein soll bzw. ihn produzieren soll. Colour correcting steht auf der Tube und ich würde sagen, wenn ein Karottenteint ideal ist, könnte ich ihn schon damit hinbekommen bzw dorthin "korrigieren". ;-)

Damit sage ich aber nichts zu der Creme selber, nur der Farbton passt nicht zu mir. Die Trageeigenschaften habe ich nicht getestet, obwohl ich mit dem Gedanken gespielt habe, sie mir aufzutragen, wenn ich im Haus bleibe... was ich aber dann aus Rücksicht auf die Familie gelasen habe *hehe*

Diese Creme kann bestimmt bei einem anderen Hautton schön sein, denn sie fühlt sich ok an und hat ein leichtes Parfüm, in die vanillige Richtung. (Obwohl Parfüm ja eigentlich nix drin zu suchen hat, finde ich...)

Also, mangels Probetragen kann ich nichts über die Qualität der Creme sagen, sorry.

Das cushion powder Blush (01 sunrose) finde ich witzig,  man dreht die Dose mit dem Spiegelchen auf einer Seite auf und es macht "sproing" und ein Schwämmchen mit etwas  Blush drauf kommt heraus. Zuerst aufgetupft sieht das roséfarbene Blush zuerst fast neonknallig aus, aber verteilt wirkt es dann sehr hübsch natürlich. Gefällt mir! Anfangs ergab die runde Form des Schwämmchens Apfelbäckchen, aber die ließen sich gut verteilen. Das Spiegelchen ist klein, aber man kanns nehmen.
Like!

Nun zu den Lippenprodukten.

Ich bekam einen cushion powder lipstick (02 winter kissed), auf den ich sehr neugierig war. Die Farbe ist lila Beere,  würde ich sagen. Dieser Stift besteht hauptsächlich aus Applikator und die Farbe sitzt als kleines Puder"stück" im Deckel des Applikators, so dass man diesen beim Öffnen und Schließen gegen diesen Puder reibt und er sich damit einfärbt. Dies kenne ich schon von Lidschatten und finde die Idee sehr interessant.

Sehr schöne Haltbarkeit und solange man nichts Fettes an den Lippen hat, hält er wirklich gut. Die Lippen sehen matt aus, eher wie mit einem stain: einfach gefärbt, man sieht keine Schicht oder Schimmer auf ihnen. Das gefällt mir gut!

Ich könnte mir jetzt durchaus vorstellen, mir noch weitere Farben zu kaufen, wenn dies keine LE  mit nur zwei Farben wäre.

Der Auftrag geht mit dem kleinen Schwämmchen gut.  Da die Lippen ungefettet (aber durchfeuchtet,  also nicht knacketrocken) sein sollten, sieht man jegliche Risse und Fetzen auf den Lippen. Sie werden (bei mir) nicht betont, aber nicht verdeckt. Ich nehme an, dass das ein Grund ist, dass das folgende Produkt in der LE/TE ist.

Ein Lippenpeeling!

Ein Töpfchen, dessen Inhalt zuerst wie rosa Creme oder Lippenbalsam aussieht. Fest, eher wie weiches Wachs und unter der glatten Oberfläche befinden sich ... sagen wir mal Krümelchen, Peelingkörner. Die Masse ist zu fest zum Aufnehmen mit der Fingerspitze, ich habe sie mit dem Fingernagel abgekratzt. Es hat einen schwachen süßlichen Geruch und Geschmack.

Ein linsengroßes Stückchen habe ich bisher beim Testen verwendet, aber etwas mehr könnte vielleicht besser sein... jedenfalls habe ich damit eine Weile mit meinen Fingerspitzen gut auf meinen Lippen damit herumgerubbelt. Sie wurden schön weich und etwas der angesammelten festeren Haut kam ab, aber es blieben Fetzen dran und einige standen ab, die ich dann wie üblich, vorsichtig abzupfte. Nachdem ich die Lippen ganz gründlich mit einem Kosmetiktuch von allen Resten befreit hatte, waren sie auch gar nicht mehr so weich.

Ich werde dieses Peeling jetzt sicherlich noch aufbrauchen, aber meine Meinung zu solchen Peelings ändert sich nicht: ich finde sie nicht nötig, eher eine Spielerei. Eine Zahnbürste oder mit den nackten Fingern und Nägeln auf den durchfeuchteten Lippen,  also ohne Peeling, reicht mir. Pflege gibt es danach.

Nun zum für mich seltsamen Stück der Sammlung... dem Ombré Lipliner. In schneeweiß.  Gedacht ist er wohl, die Lippen nach "innen" heller, pastelliger werden zu lassen. Kann nett sein, aber ich finde es oft seltsam. Speziell bei mir. Die andere Version wäre, den weißen Stift als Lipliner außen ... aber nee. Das fände ich nur komisch.

Es ist ein ganz normaler Stift zum Anspitzen, aus Holz.

Ich hab ihn also mutig einmal ausprobiert und das Knipsen habe ich gelassen,  denn ich war zu sehr mit Lachen und Abwischen beschäftigt...  ;-))

Von der Qualität kann ich also nicht berichten, wie lange er hielt, nur, dass er sich recht gut auf die lippenstiftbemalten Lippen auftragen ließ und auch relativ leicht verblenden.

Ich überlege ja jetzt, wofür ich ihn missbrauchen kann.. mal sehen. Vielleicht gebe ich ihn auch weiter, wenn jemand sowas in meiner Umgebung mag.

So, das war meine langlaberige und wenigbilderige Vorstellung des ersten Teils meines neuen Testpäckchens von Essence.

Unterm Strich nochmal mein Fazit: 

Ich freue mich sehr über den Lippenstiftpuder und das Blush.  Wenn die Creme eine bessere Farbe hätte, vielleicht auch über diese, aber... die Farbe. Den Lipliner... na ja, andere Farben vielleicht, aber mit weiß finde ich das Ombré für mich zu rosa. Das Lippenpeeling ist eine Spielerei für mich, die nicht wirklich meine Lippen von abgestorbener Haut befreit.

So, nun werde ich die Augenprodukte (Lidschattenpigmentpuder und Applikator)  und den Lack testen. Endlich mal wieder lackieren, yay!

Bis dann und ich danke euch fürs Lesen. Ich freue mich sehr, dass noch einige Leser meine seltenen Schreibereien lesen, ich freue mich über euch und auch eure treuen Kommentare, danke!

Alle Produkte wurden mir kostenlos gegen meine freie Meinung zur Verfügung gestellt.




28.12.2016

Wenn der Postmann mehrfach klopft... gibt's was zu testen!

Ich hoffe, ihr habt alle schön geweihnachtet oder wenigstens eine wunderschöne Zeit gehabt.  Ich bin ja kein Weihnachtsfan, vielleicht auch, weil es hier immer eher ein komplizierter Drahtseilakt ist.

Gerade deswegen freue ich mich über mein Weihnachtssandwich: man nehme Weihnachten und klatsche ein PR-Sample davor und eines dahinter. Perfekt!

Am letzten Tag vor Weihnachten kam ein Packerl von Essence an, mit der LE "Winter glow".
Ich konnte mich gar jicht mehr erinnern, dass ich mitgemacht hatte... aber das hindert mich ja nicht so wirklich am dran freuen ;-)

Als ich reinsah, erkannte ich ein Ding, weswegen ich mitgemacht hatte... erinnerte ich mich.
Aber später mehr!

Heute kam dann noch ein Paket an...  auf das ich schon seit mitte November warte. Na ja, Weihnachten macht es der Post nicht grad leichter...

Dieses Päkchen ist von nurbesten, wo ich mir vier Dinge aussuchen durfte.
Auch hier habe ich bisher nur kurz angrtestet und werde euch später mehr berichten.

Jetzt gibts erstmal nur ein schnelles Bild von allem, aber ihr könnt mir gerne sagen,  was euch interessiert, so dass ich etwas mehr darüber berichten kann!

Machts gut und bis bald, vielleicht sogar noch in diesem Jahr?  Ich wills versuchen.



21.12.2016

Musterchens auf nackisch gefolgt von Gedankengewusel

Ich laufe diese Tage wirklich ständig mit nackischen Nägelschens rum. Dann gibt es auch hier nicht so viel zu zeigen... aber heute zeig ich euch was ich vor ca. zwei Monaten gemacht habe.  Vor längerer Zeit machte ich mal kleine Aufkleber in meiner Stickerpapiertchnik. Diese kamen dann einfach mal auf ungefärbte Nägel.

Wie findet ihr sowas? Ich bin mir nicht so sicher, auch wenn ich negative space eigentlich sehr interessant finde.

Irgendwie  komme ich diese Tage nicht mehr so wirklich zum Lackieren und es ist mir auch nicht mehr so wichtig wie früher, auch wenn es mir noch Spaß macht und ich eiiigentlich auch noch viele Ideen dafür habe.

Da bleibt dann noch weniger Nerv zum Lackieren,  zumal bei dem Wetter das Fenster nicht so oft und lange geöffnet sein muss... von wegen stinken und Lösemittel und wir schlafen und essen nunmal im selben Zimmer. Bäh. Aus diesem Grund gits bei kaltem Wetter kein Raclette *heul*

Auch kann ich das Lackieren momentan nicht so ab, weil das bei mir nie lange hält... und ich keine Lust zum Abmachen hab, auch weil beim Entfernen wieder miefende Lösemittel ins Spiel kommen ...aber eigentlich schade.

Lack ist beim Kochen ja nicht so wirklich am richtigen Ort und wenn ich meine wieder aktive kreative Seite auslebe, ist sowieso Farbe überall... ich bin jetzt ordentlich am Drucken. Ich mache Monotypien mit der Gelli-technik. Kommt in dieser Form aus den USA.

Habt ihr schon mal davon gehört oder interessiert euch sowas sogar? Wenn ihr mir auf meinem kreativen Instagramkonto (@kreativmoni *zaunpfahlzumwinkenraushol*) folgt, habt ihr sie wohl schon gesehen.

Irgendwie kaufe ich jetzt wohl eher Acrylfarben und Papier anstatt Nagellacke und Kosmetik... *lach*

Ich bin und war halt nie ein wirklicher Lackjunkie  oder Kosmetiksuchti. Mir gefällt das Kreative an der Kosmetik, aber natürlich auch das Übertünchen von Augenringen und so und ich mag die Pöttchen und Tübchen ;-))

Jetzt bin ich dabei, immer wieder einige Lacke auszusortieren, nur noch die zu behalten,  die ich wirklich verwenden will, auch die aussortieren, die ich zu Pflaumenpfingsten mal für eine Nailart missbrauchen will. Auch bei anderen Kosmetiksachen habe ich einiges angesammelt, aber bisher bin ich mit dem Weitergeben /Verkauf noch nicht weiter. Momentan bekomme ich es noch nicht mal wirklich auf die Reihe, einen einzelnen Lack auf die Reise zu schicken *heul*

Es ist aber auch recht viel nervenknabbernder Stress,  nicht nur wegen Weihnachten. Das hilft auch nicht beim mehr pinseln wollen.

Aber ich bleibe dran, auch wenn das meiste wahrscheinlich auf Instagram erscheint (@fingertip_gallery - wisst ihr aber bestimmt schon), aber hier werde ich weiterhin immer  wieder etwas posten, mal eine ausführlichere Review oder vielleicht auch mal eine Zusammenfassung kleinerer Sachen, damit sie nicht ganz untergehen. Auch wenn ich irgendwie schon die Übersicht verloren habe, was ich schon gepostet habe und was nicht. Ich muss jedes mal nachsehen

Nun ist schon der vierte Advent vorbei... und mir ist so GAR NICHT nach Weihnachten. Ganz und gar nicht! *muffelmuffel* ;-)) Ganz neu sind auch noch Ereignisse dazu gekommen, die die oben beschriebene Lust zum Lackieren verdunsten lassen.

Wenn man denkt, dass es nicht schlimmer werden kann, gibt es immer einen Menschen, der mit seinem Ego in kurzen Momenten mehr zerstört, als andere in langen Jahren aufbauen. Mehr sag ich jetzt nicht. Aber Weihnachten kann mir jetzt gestohlen bleiben.

Damit meine ich übrigens nicht das Ereignis an der Gedächtniskirche, von dem ich glücklicherweise fern ab war, auch wenn ich mich über plötzlich sausende Krankenwagen wunderte. Oben Beschriebenes ist rein privat und familiär,  dort wo man es am Besten brauchen kann.  Nicht.

... Aber ich wünsch euch natürlich trotzdem von Herzen wunderbare Weihnachten, viele tolle Stunden mit euren Liebsten, wunderleckeres Essen und, last but not least, viele Geschenke,  die ihr wirklich mögt! Lasst es euch gut gehen!🎄🎅🎄🎅

Wie geht es euch eigentlich bezüglich Weihnachten?  Liebt ihr es, unterm Weihnachtsbaum zu feiern, seid ihr am liebsten alleine oder woanders? Ich würde mich freuen, was von euch darüber zu hören.

Ach ja, ihr wundert euch schon sicherlich nicht mehr, dass hier so selten was los ist... nach oben angedeutetem gibt es wirklich Wichtigeres für mich als hier zu schreiben... auch wenn ich es schade finde, aber ....

Eure Kommentare, sollten sie kommen, beantworte ich natürlich trotz allem ;-))
Danke fürs Lesen bis hierher! :-))

Ich freue mich sehr, dass es noch eine kleine Leserzahl für meinen anorektischen Blog gibt, dank euch von Herzen, gerade jn solchen Zeiten freut man sich ja über jedes Fitzel. 💙💚💛💜






28.11.2016

Sei nicht schüchtern ... Claire sagt nur "boo"

Mal wieder was Buntes... musste nach dem schwarzsilber sein!

Ein Untergrund in pistaziengrün,  das eigentlich gar nicht so schüchtern ist, mit einem mehr oder weniger gelungenen Gradient  aus mattem, schwarz-apricot Glitter.

Don't be shy von Essence, der the Gel Reihe (aus meinem shelfie) und boo von Claire's sind die Täter.

Schnell gemacht und das ist diese Tage wichtig, denn es geht hier heiß her... nichts blogbares und nichts, was man sich wünscht oder brauchen kann. 😭

Deswegen bin ich auch ein wenig kurz und seltsam hier zu finden und ich freu mich immer wie ein Schnitzel über jeden Kommentar . 😃

Aber grün ist für mich optimistisch,  gerade auch dieses gelbgrün, das mich immer an den jungen Austrieb im Frühjahr erinnert. Also grüüüün bitte!

Der erste Advent war ja gestern und ich habe absolut keine Lust auf Weihnachten... und ihr? Schon im Dekofieber?