31.07.2013

Nur'n paar Gedanken zum Lack verdünnen .../ some thoughts on thinning polish

Ach du dicker Lack! / Thick, thicker...polish!

So, nun schnell mal meine Gedanken zu Lack und Verdünnen. Zuvor noch folgender Warnhinweis: ich hatte vor vielen Jahren recht viel Chemie und Naturwissenschaften um die Ohren und es ist einiges, aber durchaus nicht lückenlos, hängen geblieben. Ich hab leider weder Zeit noch Nerven, nochmal groß nachzulesen und zu recherchieren. Daher gibts hier meine Beobachtungen und Erinnerungen, garniert mit einigem schnell nachgelesenen. Verzeiht mir, wenns manchmal vielleicht ungenau ist, oder wenn ich die falschen Schlussfolgerungen gezogen hab... O:-)

Also, ein Lack besteht im Großen und Ganzen aus Filmbildner, Pigmenten und Lösemittel. Dazu sind noch andere Sachen drin wie Weichmacher und Stabilisatoren, vielleicht noch Füllstoffe, das sollte es dann sein.

Der Lack wird aufgepinselt, dann verdunstet das Lösemittel. Klar. Es ist aber mehr als ein einziges Lösemittel, zwei oder drei sind es schon, vielleicht manchmal mehr. Es ist eine Mischung, wohl um die Fließeigenschaften und Trockeneigenschaften einzustellen. Einige Lösemittel verdunsten schneller als andere undoder ändern die Konsistenz des Lacks.

Allgemein sind die Lösemittel Ethylacetat, Butylacetat, Alkohole wie Isopropanol und Aceton. Diese sind auch im Nagellackentferner. Es gibt Aceton freie und Aceton haltige Entferner, aber das wisst ihr ja. Die enthalten dann wohl nur einen oder die beiden anderen Lösemittel, ich hab grad keinen da und kann nicht nachsehen.

Wenn man also auf die INCI der Entfernerflasche linst, entdeckt man die uns bekannten Lösemittel und mehr: Wasser, Öle, Parfüm, Farbstoffe und so'n Zeug. Ich denke, dass diese das Verdünnen versaubeuteln, denn diese lösen sich nicht wirklich im Lack und/oder bleiben drin. Öle sind als Pflege für die Nägel drin, ich kann mir gut vorstellen, dass die den Lack zu Pudding machen können. Ausserdem verdunsten die schnelleren Lösemittel zuerst und die langsameren bleiben. Wenn man dann Nagellackentferner in den dicken Lack reingibt, reichern sich diese Stoffe an und beeinflussen so den Lack beim Trocknen oder in der Konsistenz.

Das geht recht gut (meine Erfahrung), wenn es nur ein oder zwei Tropfen Entferner sind. Wenn der Lack schon sehr dick ist, wie der von meinem Frankengrün, dann kommt da ein Dutzend Tropfen rein und damit mehr Zusatzstoffe. Die Lösemittel sind alle ok, das sind die selben, die im Lack sind.

Also irgendwie tun sich dann wohl alle Weichmacher und Pflegeöle von Lack und Entferner zusammen und verzögern das Lacktrocknen. Ausserdem denke ich, dass der Entferner schneller verdunstet und man gern noch mehr davon einpackt... und mehr Weichmacher... du verstehst?

Die handelsüblichen Lackverdünner sind, wenn ich mich recht erinnere, nur Butylacetat und Ethylacetat. Ohne Wasser, Weichmacher und all so 'ne Sperenzchen. Wenn die verdunsten, lassen sie nix zurück. Wie Aceton auch. Der Lack wird chemisch nicht geändert und die Zusammensetzung des getrockneten Lacks auch nicht.

Meiner Erfahrung nach scheint der Lack, wenn er dann trocken ist, gute Trageigenschaften zu haben. Ich werde den Frankengrün auch noch mal daraufhin testen, das erste Mal war er prima.

Also unterm Strich denke ich, dass die reinen Lösemittel, also die reinen Substanzen wie Aceton, den Lack nur dünner machen und nicht dicker. Ich verkneif mir mal jetzt, auf chemische Strukturen einzugehen.

Vielleicht kann es vorkommen, dass ein Lack sich trennt, aber das ist nur, wenn sich die (schwereren) Teilchen unten im dünneren Lack leichter absetzen und das kann man wieder aufschütteln. Mit den reine Lösemitteln kann man einen Lack meiner Meinung nach nicht kaputt machen.

Und mit Nagellackentferner?

Joooh, nach meinen Beobachtungen würde ich mit einem klaren "Jain" antworten. Es kommt auf den Entferner an, denn ich hab mich mal bei Codecheck durchgestöbert und gefunden, das es 539626256282 unterschiedliche Zusammensetzungen gibt und
davon sind einige bestimmt besser geeignet, weil sie weniger störende Pflege-/Zusatzstoffe haben werden als andere. Leider weiß ich nicht, welche. Das müssen aber nicht die teuren sein, sach ich jetz'einfach ma'. Außerdem, wenn ein Entferner mehr kostet als das Lösemittel oder der Verdünner, ist das für mich hinfällig. Dann kauf ich diese.

Hast du Erfahrung mit Verdünnen?

_____
Now some thoughts of mie about thinning polishes. First,  be warned: although I had quite a bit of science a while ago, it has faded a little and I might say some mix-up rubbish,  because I have neither time or nerves to do extensive research. So you get my observations with memories and thoughts  mixed.
So please forgive me, when something is in your eyes strange ... O:-)

So,  a polish conzists of solvent,  pigments, the howdyacallit, the "film/polish" material and some stabilisers,  softeners and fillers. The polish gets brushed on,  the solvent evaporates and that's it. It is generally more than one solvent, the mix should enable a balanced texture and drying.

Generally the solvents are ethyl acetate and butyl acetate,  often Acetone. These are in the remover, too. Why should you then (according to many voices) not use this stuff for thinning? Well, when you look on the INCI, you can see, that there is some other stuff in,  too: water, colouring, oils, all that.  I can imagine,  that these join their collegues that are already in the polish and blob up the polish, turn it into questionable goo,  when you put in mre than one or two drops,  which I did with the base of my frankengeen. And the quick evaporating solvents disappear quickly, only to leave the slow drying and no drying stuff... the result is a week drying time (perceived time). When it's finally dry, it stays on well enough.

Can you use remover then? I think some, yes, others no. It depends of the ingedients, there are perceived 4529279520 different polish removers, some with more solvent,  others with less.

The available thinners are to my knowledge mainly buthyl acetate and methyl acetate without all the other stuff. That means,  they evaporate completely,  without leaving anything in the mix. So does acetone, but some people said it's not good for the nails, and others say the same about the other solvents.  Sure, they are strong solvents. I think acetone can not ruin a polish in the meaning of not drying properly. When you put in too much,  it gets too thin and it might separate. That's all. Important is, that all thinners are put in drop by drop, it can be quickly too much.

Have you got any experience with thinning?


Kommentare:

  1. Hey. Ich find das klasse, dass du erklärst wie das funktioniert :D Aceton in Nagellack gibts heute so gut wie gar nicht mehr. Aceton ist leicht toxisch. Wenn man es zu lange atmet kann man Kopfschmerzen kriegen oder wegtreten. Außerdem reizt es die Haut. Aus diesem Grund befinden sich mehr Alkohole und Acetate im Nagellack.
    Ich hab etliche Probleme mit Aceton in Nagellack gehabt und nutze deswegen nur noch Acetat. Aceton kann die Farbe eines Lacks auflösen und teilweise die Bindung, d.h. trocknet dann einfach nicht mehr schnell. Acetat macht die Farbe nicht kaputt, aber wenn man zu viel davon benutzt kann es auch passieren dass er nicht mehr trocknet!
    Man soll also schauen woraus der Entferner besteht und das verdünnen probeweise nur bei fast leeren Lacken ausprobieren!

    Kurze Warnung vor den Schüttlern.
    1. Ich habe einen Nagellack kaputt gekriegt indem ich ihn gefrankt und dann geschüttelt habe. Der ist mir explodiert, weil Luft drin war. Schütteln bitte nur wenn es fast leer ist!
    2. Wer zu viel schüttelt riskiert Luftbläschen im Lack. Das ist halt wie Milkshake schütteln. Bitte nicht vor jeder Anwendung schütteln, das geht bei vielen Lacken tierisch in die Hose! Ich schüttel meine Sammlung sobald sie anfängt sich zu trennen. Das mach ich dann so alle 2 Wochen mal, seitdem ist mir kein Lack mehr ausgetrocknet.

    AntwortenLöschen
  2. jooh, ich mach mir ja immer mal Gedanken um das, was man sich so zu Gemüte führt ...das erzähl ich dann auch gerne weiter :o)

    sicher ist aceton leicht toxisch (Wikipedia sagt was von leichter Bronchienreizung bei groseren Mengen und leicht narkotisch) aber die anderen sind auch nicht grad gesund. ich las mal, dass sie schlimmer die Nägel kaputt machen als Aceton.

    explodiert ist dein Franken? O_o na ja, nitrozellulose ist halt ein Sprengstoff, dazu will ich auch mal was schreiben :o) dann kannst du vielleicht auch mehr savo erzählen.

    ist das was du über "zuviel Lösemittel " schreibst, deine eigene Erfahrung?? mit Bindung meinst du, dass es nicht mehr richtig auf dem Nagel hält? meinst du mit Farbe auflöst, dass das Pigment kaputt ging? *staun*

    ja, aus dem Labor weiß ich, das Schütteln gefährlich sein kann. immer mit Schutzbrille B-) allerdings hatte ich bis jetzt glücklicherweise keinen Bläschenärger.

    Dank dir für deinen Kommentar! :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Die anderen Sachen sind auch nicht grad gesund...
      Ich hab grad Stress mit dem essence Nagellackentferner. Ich hab ihn 5 Wochen abgesetzt, gestern das letzte Bisschen aufgebraucht. Als ich heute morgena ufwachte, hatte ich zwei blutige Finger und 3 trockene. Jetzt rat mal wo...? Da wo ich den überschüssigen Nagellack entfernt hatte. Das war ein Entferner ohne Aceton - Wie kann das passieren?! Jedenfalls ist er nun definitiv in die Tonne gewandert und ab jetzt benutze ich nur noch meinen Maybelline, der zwar aceton hat, aber nicht so krass aggressiv ist. Es kommt halt iregdnwie doch daruf an, was da noch drin ist und in welcher Dosis.
      Ja, mein Franken ist explodiert. Ich hab den zum mischen geschüttelt, dann hatte ich Glassplitter in der Hand. Welch Glück dass ich im Badezimmer war und nicht in meinem Zimmer, dann wär der ganze Teppich voller Nagellack.
      Ich hab mal einen Nagellack verdünnt, der mir dann viel zu flüssig geworden ist und gar nicht mehr trocknen wollte. Die Pigmentierung ist irgendwie auch schwächer geworden. Es wurde viel heller.

      Löschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.