18.03.2014

[Tutorial] selbst gemachte Sticker aufkleben /[Tutorial] getting self made stickers on your nails

So meine Lieben Lackwerkelerinnen,  nun haben wir die Sticker vom letzten Tutorial vor uns liegen, aber würden sie gerne auf den Nägeln haben. Auch das ist fummlig, so ähnlich wie bei gekauften. Nur muss hier erst der Sticker zum Kleben gebracht werden :o)

Das Ablösen  geht hier trocken: ich nehme am liebsten meine spitze Allzweckpinzette. Du kannst aber auch eine Stecknadel, eine breitere Pinzette oder einen Zahstocher nehmen.

Hauptsache, du kannst  es ganz behutsam an einer dickeren /stabileren Stelle unterschieben,  bis etwa zur Mitte des Stickers. Aus der Mitte kannst du dann den ganzen Sticker lösen.  Wenn du immer von der Mitte der Form arbeitest, sollte alles gut abgehen.

Ob du alle dünnen Berührungspunkte gut mit Klarlack verbunden hast, wirst du jetzt merken... aber fast alles,  was abgeht, kann man auf dem Nagel wieder zusammen kleben.

So, nun liegen alle Aufkleber vor dir. Überschüssige klare Folie kannst du mit einer scharfen Schere abschneiden. Wenn sie alle fertig da liegen und der Untergrund auf den Nägeln trocken ist, wirds ernst.  ;-)

Es gibt unterschiedliche Methoden, die Sticker auf die Nägel zu bekommen:
Einmal auf einen feuchten Lack aufdrücken, das kann riskant werden und gibt gerne mal gut sichtbare Falten oder Geschmiere. Nicht gut.

Die andere Methode ist, den Aufkleber mit einem Klebstoff aufzubringen. Das geht gut mit (Klar)-Lack, der aber feine Aufkleber und noch zu feuchte Untergründe aufweichen kann.  Bei richtig dicken Stickern, die über den ganzen Nagel gehen,  ist das Anlösen aber gut.  Dann geht auch ein wasserlöslicher Alleskleber oder auch ein Klebestift,  wobei man diese Klebstoffe am besten mit einem nassen Pinsel leicht verdünnt.

die besten Erfahrungen habe ich mit  ... Wimpernkleber (Geheimwerkzeug Nr. 1) gemacht *höhö* den mir das Schicksal zugespielt hat (Danke, Lila!) Er ist alkohollöslich und lässt den Lack in Ruhe.

Also,  der erste Sticker wird mit der Pinzette gehalten und auf der Unterseite mit einem kleinen Patsch Kleber versehen. Blätter und andere "äußere " Formen brauchen auch einen Tropfen.

Das ist recht fummelig, mit der einen Hand die Pinzette mit dem Aufkleber und dazu das Kleberröhrchen zu halten und dabei den Kleber aufzutragen. Deshalb gibts auch kein Bild davon. Ich bin kein Oktopus und war schon froh, dass ichs geschafft habe. Es geht aber mit etwas Übung gut. Allgemein braucht man weniger Kleber als man denkt.

Da die Folie dünn ist und der Kleber klebrig,  muss recht sauber gearbeitet werden. Sonst klebt der Aufkleber zusammen oder woanders. Der überflüssige Klebstoff wird nach dem an-den-richtigen-Platz-schieben zum Rand gedrückt und mit dem Finger abgewischt. Es ist wichtig, dass keine Luftblasen und abstehenden Ränder da sind, denn die ergeben mit dem Top Coat hässliche Luftblasen.

Dann den Aufklebe- Finger reinigen, sonst klebt der nächste Aufkleber dran!

Alle Aufkleber werden so aufgeklebt. Am Anfang versucht mal vielleicht einen oder zwei.

Enden von Blättern oder anderen Teilen  (rote Pfeile) dürfen ruhig überstehen, wenn sie nicht von alleine abgehen. Diese werden mit dem zweiten Geheimwerkzeug entfernt: dem Mini-Wattestäbchen. Dieses habe ich aus einem Zahnstocher und einem bisschen Watte gedreht. (Möchtet ihr das mal ausführlicher sehen?)

Dieses wird mit Entferner getränkt und dann kurz auf das überstehende Teil gehalten und nach einer Sekunde oder so vorsichtig abgewischt. Alle nah am Rand stehenden Ränder des Stickers, besonders an der Nagelspitze, werden ganz kurz damit betupft, damit sie gut anliegen, aber sie sollen nur weich werden und dürfen sich nicht auflösen.  Wenn größere Teile darüber hinausstehen, werden sie mit dem nassen Wattestäbchen weg"gelöst".

Ihr könnt auch einen Pinsel undoder Aceton nehmen, wenn ihr mögt. Allerdings ist das Aceton schneller am Lösen und es könnte mehr als gewollt verschwinden ...

Das isses dann auch schon,  bis auf den Top Coat .. die Aufkleber "verschmelzen" mit dem Untergrund.

Alles klingt recht kompliziert, ist es aber nicht ... finde ich... aber ich hab auch viel Miniwerkel-Erfahrung. Auf einem Video wäre es vielleicht einfacher, aber das bekomm ich momentan nicht hin ... später mal?  Vielleicht.
Bitte lasst mich in den Kommentaren wissen,  was ihr dazu noch wissen wollt oder wo ich mich blöde ausgedrückt habe.

Noch ein Satz zum Untergrund - der Lack ist recht ungewöhnlich für mich. Es ist ein Pastell rosé, das einen wunderbaren Schimmer hat. Es ist gut deckend und von Sabrina.  Der Schimmer ist goldrosé und gibt eine schöne Tiefe.

Die "Blümchenlacke" sind übrigens  von Kiko (beide blauen und beide grünen) und p2 (gelb) und Primark (hellgelb).  Topper von Manhattan. (Das war aber mehr als ein Satz ...)










Soo my dears,  now we have the decals from the last tutorial lying in front of us and want to get them on the nails... :-) That's a fiddly procedure, similar to bought ones. Only you need to put glue on them first to get them stuck.

First,  get them off their base paper. I like using my pointy tweezers best, but you can use a pin,  flat tweezers or a toothpick, anything fine enough to get between the paper and the polish on a more "stable" part of the sticker and gently push it to the middle. From there go to the outside and loosen the decal. Take care of leaves and corners, follow the lines. You'll notice now, if you secured all narrow connections with the clear polish... but almost everything which separates can be put together on the nail again. 

So, now all decals are lying in front of you.  Clear pieces which are unwanted can be cut off with sharp scissors. When the base colour on the nails is dry, it's getting serious! :o) 

There are different methods to get them on the nail.  

One is to whack them onto a semi wet nail surface. Not good -they can't be adjusted, they stay where they landed and often decorate themselves with wrinkles :-(

The other is to stick something sticky on them and put them on the dry nail. Better! If you use clear polish as a glue, it sticks well, but can dissolve thin stickers too quick.  This is best for thick all-over foils.  The last possibility is to use a non-solvent (waterbased)  glue or a non-acetone one, which is neutral to the polish. You can use general purpose craft glue or a glue stick, with taking traces of glue off it and applying it with a wet brush. Works fine for thin stickers with me. Thick ones don't stick enough.

Here comes my secret tool no 1 : lash glue!  I got it recently as a presie but don't use false lashes.  (Thanks Lila!)

So you hold the sticker, best with pointy tweezers, and splosh a little glue on the underside. You need possibly less than you think and don't forget to put a tiny bittie on the leaves. 

It is sort of acrobatic to hold the tweezers holding the decal and the tube with the glue and put some glue on the decal,  so you don't get any photies from me... I'm happily not an octopus and have no holder for my tab. But after a few times its OK to do (without taking pics) 

The foil is thin and the sticker sticky,  so take care you keep your fingers clean...to avoid having the decals everywhere where you don't want them. Maybe try it with one or two first? 

Its ok to have leaves or other bits sticking out (red arrows)  they will be removed now, if they didn't disappear/break off by themselves. They will be gone with my second secret tool: a mini cotton bud, made of a toothpick and some cotton wool (want to see how it's done?) This is getting soaked with some remover and hold for a second  onto the bit you want to disappear. Then wipe it away.  Dot this for a second onto the sticker bits at the edges and especially at the tip. Careful not to dissolve, just soften to make sure it is flush with the surface. You can use a brush with acetone too,  but careful, it's faster and might remove too much.

That's it, just seal with a top coat.

It sounds more complicated than it is, that's probably me, I like to give all butwhens and ifsothens ... and I have a lot experience with tiny crafting. A video could show everyhing better, but I don't manage that in the moment. Maybe one day?

Please let me know in the comments what you'd still like to know or what's hard to understand.  :-)

One word about the polishes: the base is a lovely shimmering pastel rose by Sabrina, quite unusual for me. It's opaque and the shimmer is a goldy rose which gives a lovely depth.  The "flower polishes" are by Kiko (blues, greens) p2 (yellow) and Primark (pastel yellow) the clear one is Manhattan. (Haha, that was more than one word...)

Kommentare:

  1. Haha wie geil. Mein Wimpernkleber xDDD Vllt kann das mit Wasser sogar "geklebt" werden. Mal sehen.. Ich probiers die Tage mal aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *höhö* ist doch klasse, wie man Sachen zweckentfremden kann, nüch? Mit Wasser würden sie nicht halten, weil alles trocken sein muss bevor der Top Coat drauf kommt. Ich will aber noc, sobald ich dran komme, Gummi arabicum ausprobieren. Das müsste dann so wie bei kommerziellen Decals gehen, sogar mit trocknen und anfeuchten. Erzähl mal, wenn dus ausprobiert hast! *neugier*

      Löschen
    2. Ich lass meine Nägel eh trocknen bevor ich da was draufpappe :D Sonst mach ich mir überall Dellen rein. BIn gespannt wie es läuft und sag auch bescheid. Ich würd mir meine Nägel so gerne lackieren aber ich hab z.zt so heftige Hautprobleme dass ich nicht weiß ob das ne gute Idee ist...

      Löschen
  2. Ah, hier sind die Antworten auf meine Fragen ^^ Du bist eine echte Expertin auf dem Gebiet mit den ganzen Tipps, die du gibst! :0
    Auf Wimpernkleber muss man aber auch erstmal kommen xD
    Die fertige Mani sieht klasse aus. Aber irgendwie scheint das Ganze mir sehr viel Arbeit zu sein, lohnt das sich überhaupt? Wenn ich mal bock hab, pinsel ich mir die Blume einfach direkt druff.

    AntwortenLöschen
  3. Expertin, neee ^^ ich püssel bloß gern rum. Ic bin ja momentan in meinen Möglichkeiten sehr beschränkt und da ist man allgemein kreativer :o) eigentlich wollte ich mein Gummi arabicum dazu nehmen, aber da komm ich jetzt nicht ran. Neu kaufen ist zu teuer und ich hab ja noch ne volle Flasche (da fällt mir ein, ich hab ja ein kleines Döschen Pulver!)
    Zum Wimpernkleber - ich hab einfach allenmeine Kleber, an die ich rankomme, durchprobiert und der saß da ohne Bestimmung.

    Viel Arbeit, ja. Mit Gummi arabicum kann man die Aufkleber wie gekaufte bzw. wie Briefmarken nass machen und aufkleben, das ist einfacher.
    Das lohnt sich, wenn man auch die rechte Hand mit gleichem muster in gleicher Qualität bemustern will. Oder was vorbereiten für einen Anlass wo man dann zu wenig Zeit dafür hat.
    Direktpinseln ist immer gut. Bist du gut mit der nicht-dominanten Hand?

    AntwortenLöschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.