04.08.2014

Distressed mit einem Goldmuster mit fliegendem Lack /Distressed with a gold pattern with a flying polish

Hallo mein lieben Pinslerinnen,

Heute ist mein Titel eher beschreibend als einfallsreich. Trotz oder wegen dem ganzen Wurschtelstress hier (ja, es ist immer noch relativ turbulent für die Nerven) musste ich nach einigen weniger interessanten, gelungenen oder was-immer Manis mal wieder ein bisschen rumspielen. Türkis, mint, grün sollte es sein und da ich grad stressed up bin, wurden die Nägel distressed.

Auf die mintfarbene Basis von L'Oreal wurschtelte ich mit dem euch sicherlich bekannten dry brush-Verfahren das Pistaziengrün und darauf das ganz helle pastellgrün. Interessanterweise dachte ich,  als die Flaschen so da standen, dass das hellere Grün eher auf dem Untergrund verschwindet und das dunklere den stärkeren Akzent ergibt, doch es war auf dem Nagel andersrum. Auch gut.

Ich liebe diese nahen, "schrägen" Zusammenstellungen wie gelbgrün mit blaugrün oder orange mit pink (muss ich auch mal machen *gg*) und wenn sie etwa gleich intensiv bzw.  hell sind wie hier, ist es für mich gleichzeitig subtil und heftig. Ein wenig wie eine melierte Steinstruktur, finde ich.

Der Stein musste dann noch aufgehübscht werden, eine "filigrane" Struktur im originallen Bedeutungssinn von "Faden/Linie (fil) und(e) Punkt/Korn (gran)" denn so fein, was man als "filigran" versteht,  ist meine Pinselei nun wirklich nicht, aber Linien mit Punkten sind es doch in erkennbarem Maße. :-P

Allerdings waren meine Nerven etwas angeraut, als ich die Goldlinien pinselte, weil... ich nach der ersten Linie dachte, dass ich besser die Flasche schütteln sollte.

Schnell mit noch feuchten Fingern zugeschraubt,  in der Luft herum geschüttelt ...
*schupp-knall-wuppdich-bazong*
O_o
Ich sah die Flasche durch den Luftraum schwirren und hinter meinem Tisch, alle Lücken ausnutzend, zwischen Wand, Gardine und Tisch mehr oder weniger lustig klackernd zu verschwinden.

In meinem Kopf sah ich in Sekundenschnelle Bilder von vollen Lackflaschen (oder besser: einer), die, da ohne Deckel, ihren Inhalt abstrakt-malerisch auf die Tapete, Gardine, Teppich, Lacksammlung und wo immer noch verteilt *großesgulp*

Hektisch versuchte ich, die Flasche hinter meinem Lackfamilienhochhaus mit meinen noch druckempfindlichen Griffeln hervorzuklauben, sollte ich sie denn finden. Das schöne Gold, erst einmal für einige Pünktchen vorher verwendet. Ganz abgesehen von der Sauerei und dem Gestank des Lacks im Schlafzimmer.

Dann fand ich sie. Ganz in der Ecke.
VERSCHLOSSEN!
Mit einem kleinen "inneren Verschluss" .

Die kleine eckige Flasche hat, wie sonst wohl nur die teuren Lacke (und die großen Rival de Loop wohl) einen abziehbaren Deckel. Das hatte ich vorher noch nicht bemerkt, weil, erst einmal verwendet und es ist die erste Flasche dieser Marke bzw. in dieser Form.

Ich hatte die Flasche nur am Deckel festgehalten und als ich ihn hektisch losgelassen hatte,  war mir nicht bewusst, dass der pinsel nicht drin war. (Obwohl ich in diesem Moment die Flasche auch noch nur lose verschlossen haben könnte und trotzdem was rauslaufen könnte.)

Auf dem bottleshot könnt ihr sehen, welche Lacke ich verwendet habe. Wer Nummern oder Namen davon wissen will, fragt mich bitte :-)

Wie findet ihr solche nahen Farbzusammenstellungen?
(Leider abends lackiert und mein Licht leuchtet alles toll aus, aber icb muss  immer ordentlich Farben korrigieren. Am nächsten Morgen waren die Farben besser, aber der Lack über Nacht leicht geknautscht ... man kann wohl nicht alles haben.)

(Der Lack von L'Oreal wurde mir schon vor einer Weile kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt)




Hi my dears, 
Today's title is more descriptive than inventive  ... well.

Although or because of my stressy situation these days,  I had to do some more seroius desingning, at least  more than the last unspecial and quickly done manis the days before. Turquoise, minty, green it should be and since I'm stressed up, my nails got "distressed".

On the mint coloured base by L'Oreal I dry-brushed some pistachio and pastel pistachio. Funnily enough it looked, when the bottles were standing beside each other,  as if the pale green would disappear onnthe mint and the dark would be more of an accent, but in the nail it turned to be the other way round ... well.

I love these close-together colour mixes like yellow green with blue green or pink with orange. When thy have close saturation and intensities, I find them both subtle and whacky at the same time. It loks a bit like the grain of a stone,I think.

The stone got a bit of a golden pattern on top,  kind of a "filigree" in the original meaning,  like "fil" thread/line and "grain" dot. Otherwise its rather emmm... rustic, I think, due to my still low patience ... but its recognizably lines and dots :-P

I have to say my nerves were a bit rough, when I was painting the gold,  because I decided, after the first line or two,  that it's better to shake the bottle. After closing it again,  I was shaking it around and ...

*whooosh-wallop-klagga-doumpf*

O_o

The bottle was flying across the room and vanished, possibly behind the curtain, behind my table and my "polish family high rise". 

In my inner cinema I saw my not-yet-used golden polish pour itself all over the curtain, wallpaper, carpet and my other bottles. *biggulp*

I frantically tried to prevent this, with my still soft and squidgable claws. If I couldn't find it, before the full bottle of lovely gold polish messes up everything and gives the bedroom a less than desired smell. 

Then I found it. CLOSED!
it had a little "inner lid".

Just like usually only the high end bottles (and the large Rival de Loop) it has one of them loose "over lids", but I didn't know, since this is the first bottle I have of this brand in that shape and I have only used it once ... well, I didn't notice, that the lid II was dropping on the table had no brush in it, but  it still could have been only loosely closed ... ^^

On the bottle shot you can see all used bottles. If you want to know more like colour number, just ask me :-)

How do you like this kind of colour mix?

(I painted my nails in the evening and took the pics with my lamp, which is nice and lights everything nice and clear, but the colour balance is rather odd and I have to re-balance it. Pics taken next morning have a nicer colour, but show a "bed pattern" *sigh* I guess you can't have it all... :-\

(The polish by L'Oreal was given to me as a PR sample a while ago) 

Kommentare:

  1. Pink und Orange ist eine meiner Lieblings-Kombis :o).

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Is schön, nich? So ein richtiger Augenquietscher, wenn die Farben knallig sind, oder pink mit gelb, das mag ich fast noch lieber.

      LG! :-)

      Löschen
  2. Die Kombination sagt mir sehr zu. Kann es sein dass du grad sehr sehr sehr sher viel mit Gold machst XD?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)
      Öh.. ob ich grad sehr viel mit Gold mache... kommt mir eigentlich nicht so vor. Ahja, doch, ich hatte ja den goldsand letztens. Ist das "sehr viel"?

      Löschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.