08.10.2014

Anny, die zweite: die ersten lackierten Lacke /Anny, the second: the first Swatches

Heute möchte ich euch mal zeigen, welche der Anny -Lacke ich schon lackiert habe und natürlich meinen Senf dazu geben :-)

Ich halts mal kurz, damit dieses Posting nicht wieder ne Woche dauert O:-) es ust nämlich immer noch recht "stürmisch" hier...

Also,  meine Nummer 1 war das hübsche schimmrige Gelbgrün, das von anderen mit weniger schönen Wirten bedacht wurde, aber Geachmäcker sind verschieden ... ;-) ich finds völlig ok, wenn ihr es schrecklich findet.

Also der "kissing frog" erinert mich total an einen Lack, den ich mit 14 (???) oder so hatte. Also durfte er als erster ran. Er ist recht sheer und brauchte drei Schichten, hielt aber gut und trocknen tat er auch gut. Ich mag ihn sehr gerne, auch wenn ich schon einen ähnlichen hab, aber nicht zu ähnlich *lach*

Dee nächste, der ran durfte, war "secret love", schon wieder ein sehr sheerer Lack ... nacht-und-nebel-grau würde ich sagen und etwas sachlicher ausgedrückt ein blaugrau, ähnlich dem "Payne's grey", dass es in vielen Tuschkästen gibt. Erste Schicht recht streifig und auch die zweite ...*seufz* ihr seht also drei. Ichwill ihn aber nochmal versuchen, ohne Streifen zu kackieren und dann transparent als Basis für Nailart zu nehmen. Das hab ich öfters gesehen und finde es schön, auch wenn es (bis jetzt?) nicht so mein Stil ist *gg*

Dann kam "desire" an die Reihe... eine Art "englischrot" (also Erdrot bzw Eisenrot)  mit rosigem Touch. Sehr hübsch, weil unrot genug für mich und immer wieder gut für Nailart, grad jetzt im Herbst. Diesmal war eine Schicht fast perfekt und bekam eine zweite zum Ausgleichen aufs Dach.

Dann... "blue fashion show" nich ein blaugrau, aber mittelhell und wunderbar deckend. Fast noch ein Taubenblau, aber definitiv im Graubereich. Sehr schön,aber für mich hauptsächlich für Nailart, denn nur glatt graue Nägel sind mir zu langweilig...:-)

Kommen wir nun zu den ersten zwei "Tauschlacken". Die hab ich zusammen lackiert, weil ich mich nicht entscheiden wollte :-D
"Hot to handle" und "blue marine" sind sehr gegensatzlich und erinnern mich zusammen an Kaffeepackungen, ihr wisst sicher, welche Firma :o)

"Hot to handle" ist ein Vulkan von einem Lack... auf den ersten Blick einer von vielen Goldlacken, ist er auf den zweiten Blick duochrome in einer sehr interessanten Richtung: er glüht irgendwie. Die  Goldpartikel sind in einer transparenten warm-roten Basis, die mich im Ton ein bisschen an Pink Grapefruit erinnert,  und schimmert, je nach Winkel, von gelbem Gold bis hin zu grüngelb, alles im Farbspektrum von (Kerzen-)Flammen oder Kohlenglut.

In Kunstlicht funkeln auch winzige blaue, grüne und rötliche Partikel im Gold. Der Name passt wirklich, denn die rote Basis scheint, als ob sie etwas glüht und das gold reflektiert wirklich so stark, als ob es leuchtet... einfach toll und der Name passt einfach!  In manchen Winkeln wirkt es wirklich,  als ob im Nagel etwas glüht ... faszinierend. Ich habe meine Wartezeiten auf den Bus damit verbracht, auf meine Finger zu starren... (könnte das sein, dass ich begeistert bin?)

Natürlich hält sich diese Schönheit bisher beim Knipsen bedeckt und ich werde immer wieder probieren, dies ein andermal einzufangen, vielleicht in einem Video? Mal sehen :-)

Dazu das kühle, zurückhaltende Marineblau, es deckt fast so gut wie "desire" und "blue fashion show". Ich mag es sehr.

So, dazu zeige ich euch ganz schnell noch einige der Nailarts, die ich ganz schnell damit gemacht habe. Nichts besonderes, aber besser als einfarbig,denk ich :o) wenn ihr mehr dazu wissen wollt, fragt bitte :-)

(Die Lacke wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt)



Mit selbst geswirltem decal - chevron-igen frenchigen tips - selbst gemachtem glitter placement decal - schimmriger Glass-Flecks Topper
With DIY decal - with sort-of chevron-y french-y tips - DIY glitter placement decal - sparkly glass flecks topper


Today I'll show you the Anny polishes I used :-)

Since the waves of fate have not really calmed down yet, I'll try to keep it short, otherwise it takes another full week for one posting  :-D

My first Anny landing on my fingertips was "kissing frog", a goldy gree with a silvery-pearly finish. Quite sheer, it needed three coats to look ok, a fourth one would have made it probably even better. It reminds me of a polish I had when I was fourteen or so and I still love that colour. I already have one similar, but not too similar *lol*

The next one was "secret love", the colour of bad weather clouds: a sheer blue grey, like Payne's grey in the paint box. You see three coats, the first ones being really streaky. I'll try to get it less streaky and more transparent next time and use it as a base for nail art, as I've seen in a few places on IG. Very interesting, I think.

Then - "desire", an "english red" (earth red, iron red) with a rosy undertone. One coat almost perfect, two you see on the pic. Always great for fall and nail art :-)

"Blue fashion show" came next,  a medium blue grey, almost a pigeon blue, but definately grey.  Just like "desire" one coat almost perfect and you see two.

And now, the first two swapped ones... 'blue marine" and "hot to handle", which as my favourite for a while. They are total opposites, one cool, quiet, dark and peaceful, and the other one shiny, wild, glowing, like a volcano.

"Blue marine" is covering almost as well as "desire" and "blue fashion show" and you see two coats.
Aaaaand ... "hot to handle" might look in the first moment just like another gold polish,  but in the second one it is duochrome,  with a warm red, reminding me a bit of pink grapefruit, and a super reflective gold, shimmering from yellow gold almost to yellow green, giving the impression of glowing embers or candle flames... wow. The golden particles have some blue and red in them, when you see it in strong artificial light. In some angles it really looks as if the nail is glowing from the inside :O I used the waiting times at the bus stop to stare at my fingers ... awsome! The name really fits.

Of course this diva is hard to capture on a photo... and I'll give it a good try later,  maybe a video? Let's see.

Afterwards a few of the quick nail arts I put on them, nothing special, but I enjoyed it as a little rest between the waves :o)

(The polishes were given to me free of charge)

Kommentare:

  1. Der Frosch-Kuß-Lack gefällt mir auch sehr gut. Aber weißt Du was? Am besten gefallen mir an Dir Desire und Blue Fashion Show. Diese Farben stehen Dir richtig gut.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Elena :-) ich muss sagen, so alleine war mir die fashion show zu langweilig ... wenn ich aif die bilder sehe, sind die Farben bei den Fingern nicht immer sehr lebensecht ... bei secret love zum Bleistift. Desire find ich wunderschön und ich hätte diese Farbe schon gerne für die Würste gehabt... :o) wird aber bestimmt im Herbst öfter ran ^^

      Liebe Grüße zurück!!! :-)

      Löschen
  2. Cute nail arts! I do love that frog, that's my favourite colour out of the four! Shame it was a bit sheer though! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks, Ananka! It would have been lovely if I would have needed only two coats... but maybe next time four? :o)

      Löschen
  3. Hmm wer fand den Frosch denn nicht so schön? 0:)
    Ich freu mich schon den blue fashion show zu lackieren, der sieht echt schön aus :)

    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *höhö* hat dich der froschige Charmeur nu angelacht? ;-)
      Blue fashion show ist schön und da er so gut deckt bestimmt auch gut für Nailart :-)) *händereib*

      LG :-)

      Löschen
  4. Hellgrün ist echt nicht meins ber der rest steht dir gut ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Lila! Dabei passt doch Lila und Grün so gut zusammen.... *wegduck*
      ;-)))
      Immer wieder interessant, wie Geachmäcker verschieden sind ^^

      Löschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.