28.11.2015

Distressed mit Stress /stressfully distressed

Zeit für Experimente *muahahaha* ich hatte mal die Idee, mit Lackstrukturen rumzuspielen.

Ich grabschte mir einen Jellylack in blaugrün (mal bei KiK gekauft) und zwei Stücker Stickerpapier.  Auf eines pinselte ich Lack, ließ es einen Moment trocknen  und patschte das andere drauf. rumgemanscht, rupfte ich sie schon auseinander,  dann wiederholte ich alles noch zwei- oder dreimal, ohne erneutes Pinseln.

Es ergab sich eine fein strukturierte Fläche,  die man mit "distressed" beschreiben könnte. Ihr seht das Ergebnis auf dem Stickerpapier. Zur Stabilisierung hab ich zwei dünne Schichten Acrylmedium (das ist Acrylfarbe ohne Pigmente etc., zum selber anrühren, hab ich noch aus meiner Atelierzeit), man kann aber auch klare Acrylfarbe nehmen,  gepinselt.  Zwei,  weil das Medium auf dem lack hält, aber auf dem Stickerpapier abperlt. Also zwei Schichten,  damit alles ein bisschen besser an den Rändern und zusammen hält.

Nachdem dieses ca 5x4 cm große  Stück  gut getrocknet war (leise untertrieben,  es waren ein paar Wochen) habe ich es abgepellt und nach erstem Zerschnippern auf frisch lackierte Nägel gedrückt. Das ging mit dieser recht zarten,  leicht dehnbaren und knautschenden Folie gut. Auch wenn einige  Fältchen versuchten, sich einen Platz zu sichern, verschwanden sie dann doch. Die linke Folie auf dem Bild werde ich ein andermal mit anderem Untergrund verarbeiten. Dort habe ich den Lack einfach "herumperlen" lassen, ohne rummatschen.

Die Nägel hatte ich davor mit meinem schon älteren, aber noch namenlosen Frankenlack  lackiert,  mit drybrushing, was sich aber nach hinten blickend als Schuss in den Ofen zeigte: anstatt das distressed noch nett mit einem negative space zu verbinden,  sah es einfach nur so aus,  als ob der Lack entweder nicht überall hingekommen war oder schon abgeplatzt. Merke: auch abgeplatzt und schlampig lackiert kann man vielleicht als distressed verkoofen.  Aber es fiel im Alltag nicht auf,  nur hier im larger-than-life-Fotoleben.

Die dünnen Folien habe ich jedenfalls noch gut angedrückt, beschnitten und dann mit meinem "the Gel" Topcoat überpinselt. Ich mag die Muster, die allerdings hauptsächlich bei nächster Betrachtung anders als mit dem Schwämmchen aufgetupft  wirken. Auf jeden Fall gut zu wissen,  dass dieses Stück Folie gut ausgereicht hatte,  ich hätte zwei oder drei Finger mehr damit "beziehen" bzw. etwas großzügiger damit umgehen können und so die geraden,  geschnittenen Kanten vermeiden.

Wie findet ihr die Muster?  :-)





Time for some experiments ... *muahaha*

I liked playing around with some polish a while ago and sploshed some jelly onto some sticker paper. After letting  the polish dry for a while, I whacked another piece of sticker paper on top,  squidged it a little and pulled it off,  let dry for a moment and repeated  a few times.

The result was this distressed structure, which I painted over with acrylics medium (the stuff you make acrylics paints,  with pigments and other stuff) to keep the single flecks together for pulling this off the paper in a oner.

Then,  a few weeks later,  it was time to use them.  I took one of my frankens ( a still nameless pale grey green) and dry brushed it onto the nails,  because I thought this could give an interesting negative space effect with the foil,  but *failure alarm* it just looked like crap polishing or chipped ... well,  so what,  it just showed me that it might be possible to sell just that as "distressed" chic ...? IRL it wasn't that visible as in the larger-than-life-picture world.

Ipressed the thin foils ontonthe sticky polish and cleaned up,  then some top coat.

I like it,  and you?  :-)

Kommentare:

  1. Ich finde die Muster echt cool! Aber ich hätte echt nicht die Geduld dafür xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Wofür fehlt dir die Geduld? Für das Rummanschen oder für das Auftragen/Aufkleben? Oder beides? :o) ist eigentlich alles recht locker. Und soo lang dauert es auch nicht.

      Löschen
  2. Soooooo cool!
    Ich finde solche Muster megagenial und finde das ganz bewundernswert mit der Folie, irgendwann möchte ich das auch mal versuchen und komme dann auf dich zurück :D

    Experiment geglückt! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :))) danke! Megagenial geht mir ja bauchpinselnderweise runter wie Öl!

      So schwer ist das gar nicht, aber man braucht Fingerspitzengefühl.

      Du kannst gerne deine Fragen hier einreichen, vielleicht mache ich ja dann sogar zur Anleitung ein Tutorial .... ;))

      Löschen
    2. :D Aber gerne doch!
      So eine tolle Comicanleitung fände ich persönlich ja toll ;)

      Löschen
    3. Hihi vielleicht staete ich ja noch das neue Genre "Nailart -Comic -Blog" ... mit Frau Finger wieder ;))
      Werd mal sehen, Videos sind ja auch irgendwann mal geplaaaaant ;))

      Löschen
  3. Interesting mani, I do like it :-D

    AntwortenLöschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.