03.11.2015

Noch ein Geschamadder, diesmal mit Rotwein /another mess, this time with red wine

Rumschmaddern kann so toll sein,  besonders wenn mehr als ein versauter  Arbeitstisch dabei rauskommt!

Da die liebe Lena diesmal Bordeaux als Farbwunsch hatte (und ich mich ranhalte, weil ichn es noch im letzten Moment schaffen will zu posten...), griff ich jetzt noch schnell zu "birdy bordeaux"* von Manhattans "Community  Colours" als basis. Dieser wunderhübsche kühle Ton zwischen rot und lila hat einen tollen Schimmer und befindet sich schon lange in meiner Warteschleife zum wieder-lackieren. Nu aber!  Ihr seht eine dicke Schicht, die mir als Basis zum Rumschmaddern reicht. (Ich weiß jetzt gar nicht,  ob ich ihn euch schon mal gezeigt habe bei Lenas Farbenparade ... aber egal, er ist so hübsch, dass s auch für zweimal reicht ...)

Geschmaddert habe ich dann in der klassischen water-spotting-Manier mit "precious gold" von der LE "Glamour Nail Collection" von RdeL und "Chin Chin"* von Manhattans "Birthday Colours ".
Erst den weißen, dann den güldenen.

Wie immer habe ich eine Hand mit einem Mal getaucht. Interessant, wie anders die Muster auf jedem Finger sind und auch recht anders, als sie auf dem Wasser waren. Auf der linken Hand habe ich zwei Tropfen gold genommen und rechts nur einen, was das Gold doch deutlich schwächer macht. Links ergaben sich so richtig schöne filigrane Linien, und rechts eher sheer-ische "Wolken".  Links erinnert mich das Gold eher an Porzellan,  rechts an Brokat oder so.

Das Weiß ist ja nur sheer und gibt mehr schimmernde Nebelschwaden ab als weiße Muster, daher marble/spotte ich so gerne damit. Ab und zu sieht man aber doch eine weißliche Wolke oder einen der grünlichen Glitzerpünktchen vom chin chin, was ich sehr neckisch finde.

Übrigens habe ich noch beim marbelspotten mit der Abdeckung rumexperimentiert. Ich hatte schon lange vor,  mal zu sehen, ob man "ungeliebte" und zurückhaltend gefärbte Lipglosse zum Abdecken aufbrauchen kann... dazu mehr in einem separaten Post.

Alles wirkt auf dem prächtigen Bordeaux recht edel,  finde ich. Ich hoffe, es gefällt euch so gut wie mir!





Messing around can be so much fun,  especially when it is resulting in more than a messy workplace.
This time "birdy bordeux"* by Manhattan  was the base,  a lovely dark and shimmery "between cool red and purple". One generous coat was enough as a base for "the mess".

Messing around was done in the classic water spotting way. Two rounds,  first with "ChinChin"* by Manhattan, a sheer white with golden shimmer and tiny glitters, which looked misty-cloudy. It is one of my favourites for water spotting and nail art  rather than just a "solo mani", because it is sheer,  but shimmery.

On top of this cloud pattern there came the golden lacework of "precoius gold" from the (last year's?)LE "Glamour Nail Collection " by Rival de Loop.

As usual, I dipped all fingers in and the left hand got two drops,  the right hand one for "one round". The "left hand patterns" remind me of golden decor on dinner plates and the "right hand patterns" are slightly transparent and give me a rather brocade -y look.

Anyway, I had a little experiment with lipgloss as a "paint barrier ". I had the idea this could be an interesting way to use up unliked lipgloss colours.  I'll tell you more in a  separate post.

I think this is, again, quite a pleasant mess :-)) Hope you like it as much as I do!

Kommentare:

  1. Ich hab zweimal Water Marbling gemacht und danach nie wieder mehr. Es war einfach eine furchtbare Sauerei und es sah einfach nicht gut aus! Deine Muster sehen irgendwie wie abstraktes Brokat aus. Sehr edel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir :-)

      Ja, Sauerei gibt's, obwohl ... man kann es minimieren. Das mit dem "gut aussehen" braucht, wenigstens bei mir, eine Mischung aus Erfahrung und Glück ... XD einige Lacke gehen einfach besser. Ein paar mal auf Papier üben und dann auf die Finger ;-)

      Löschen
    2. Die schrecklichste Sauerei war ehrlich gesagt die Schüssel :-/ Man kann die ja nur mit Aceton säubern und dann hat man die Nägel frisch lackiert und nääähhhhh! Und dann noch all der Kladderatsch neben den Fingers. Ich glaub die Technik is nix für mich!

      Löschen
    3. Ich hab so Plastikbecher etc. die brauch ich nicht sauber machen. Und den Kladderadatsch kann man vermindern, indem man abdeckt. So mach ich das. Aber etwas Gemansche ist wohl immer... ich hab jetzt aber auch Stickers damit gemacht... mal sehen, wie das wird. Bald mehr hier ;)))

      Löschen
  2. Nice combo, these two work well together. Good mani :-D

    AntwortenLöschen
  3. Marble habe ich für mich aufgegeben, das kostet mich nur Nerven :D

    Deine Muster sind spannend und interessant, tatsächlich wie Brokat/Stoff =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-))

      Ist marbeln wirklich so schlimm? Hmmm...

      Löschen
  4. Ich bin ja total marbleunfähig :P Aber dein Ergebnis sieht klasse aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir, liebe Lena ♡
      Ganz marbleunfähig ist niemand, es gibt immer ein ausbaufähiges Potenzial! Dieses spray marble ist viel einfacher als das Muster ziehen! ;-))

      Löschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.