18.11.2015

[PR Sample Review ] eos lip balm blueberry açai

Vor einiger Zeit bekam ich ja einen eos durch den Newsletter von Rossmann zugeschickt und jetzt hab ich ihn ne Weile getestet. Das bedeutet,  ihr bekommt jetzt meinen Senf dazu!

Also Trends sind ja für mich ne schwierige Sache. Wenn ich von einem höre, versteh ich meist den ganzen Rummel nicht. Die fast orgasmische Begeisterung für einen neues Produkt, die einige mit einem nicht-genug-davon-haben ausströmen,  schreckt mich ab. Dennoch möchte ich das Zeug nicht nur lachend und ungesehen ignorieren, sondern irgendwie möchte ich schon sehen,  was da (für mich)  dran ist. Meist nicht vielnoder nichts, und oft sind diese Sachen im Vergleich zu denen, die nicht trendy sind, deutlich höher im Preis. Da ich allgemein nicht bereit bin, diesen Preis zu zahlen,  bin ich,  wenn ich das Ding gebrauchen könnte, froh,  wenn ich eines testen darf.

Genau dies passierte jetzt bei eos,  ich bekam einen. Danke,  liebes Rossmann -Team!

Ich mag ja ungewöhnliche Designs, aber "form follows function" ist einer meiner wichtigen Sätze. Das will heißen, wenn etwas ne neue,  seltsame Form bekommt,  nur um anders zu sein oder weils trendiger/aufsehenerregender aussieht, ohne dass es das Ding besser handzuhaben macht oder es sogar schwieriger macht,  ist das Käse. Aber wenn etwas anders gestaltet ist, aus Spaß an der Sache und am späteren Spaß am Benutzen, kann das ganz ok sein, nicht jedes Design muss die Welt auf den Kopf stellen. Ausserdem bedeutet mein Satz oben nicht,  dass etwas  minimalistisch sein muss.

*unauffälliger Blick auf die blaue Knutschkuller neben mir*

Ein eos ist für mich auf den ersten Blick schon interessant. Ungewöhnliche Form, ja,  das hat sie,  die Kuller. Während andere Lippenpflege brav, traditionell und praktisch zylindrisch als Stift oder Tube daherkommen,  einige auch rund,  aber flach in einer Dose,  stolziert so ein eos in dreidimensional-kullerig-rund daher. Ein hübsches Objekt, irgendwie ein Mischgebilde aus Stift und Dose. Das das mit mehreren Farben und Sorten meinen "Thema mit Variationen "-Nerv voll trifft, wird viekkeicht denen,  die mich kennen,  klar sein,  aber  mir kommt auch der Gedanke "wie zum *piiiep* soll das in ner Tasche Platz haben,  ohne dass sie wie ne schwangere Auster wirkt?" hervorruft. Außerdem wirken diese Kullern auf mich ein bissel wie das Innere eines Überraschungseis auf speed. Aber das mein ich positiv!

Auf den zweiten Blick (den auf die INCI) freu ich mich,  denn da sind nur gute Sachen drin. Organisch und richtige Fruchtextrakte.

In comes der Newsletter vom Rossmann. Ich bewerbe mich und einige Wochen später versucht der Postie ein kulleriges Objekt durch den Briefschlitz zu hämmern ( ... besinnt sich aber im letzten Moment und legt es brav vor die Tür).

Out purzelt eine gut verpackte blaue Knutschkuller. Jippieh! Nun kann ich meiner Neugier freien Lauf lassen.

Nun habe ich genug getestet (und gelabert) und versuche, möglichst deutlich und kurz *haha* alles Wichtige dazu zu sagen.

Also, zur Verpackung brauch ich wohl nicht viel zu sagen: rundlich-eiförmig, einfach zu öffnen, liegt gut in der Hand und dick in der Tasche. Daher wird nur zuhaus kullergeknutscht.

Im Bäuchlein der Kuller eine ebensolche, kleinere aus Lippenbalsam. Leicht gelblich und süß-beerig duftend. Auf die Lippen kommt das Wachsgemisch, wie bei einem Stift auch,  durch ein Reiben über die Lippen (wenn man da so sagen kann, klingt komisch...) und jetzt wirds für mich interessant: Es fühlt sich gut an,  recht anders als so ein Lippenbalsam im Stift. Irgendwie "comforting" (sorry für all das Denglischen today...) und ich mag es. Das liegt aber auch mit an der Textur der Kuller: glatt, geschmeidig gleitend, aber fest,  Form haltend. Irgendwann wird sich diese angenehme Rundung abnutzen, aber momentan macht mir das kullerknutschen richtig Spaß.

Nun zur Pflegewirkung: in den INCI sind nur natürliche Öle und Fette, ähnliche und die gleichen,  wie die,  die ich schon öfter zu Balsamen geschmolzen habe: Bienenwachs, Olivenöl, Sonnenblumenöl, alles sowas. Daher pflegt diese Mischung recht gut, auch wenn mir da ein bisschen das klebrig-schützende des Lanolins fehlt. Ja, ich mag das,  aber ich mags auch daher, weil es so pflegt. Das Aroma ist schon blaubeerig, wie Açai schmeckt,  weiß ich nicht. Süß ist der Balsam und die INCI verraten,  dass das Stevia ist. Diese Süße lässt sich durch ein paar Mal vorsichtig drüber lecken aus der Balsamschicht lösen, was ich praktisch finde, denn ich mag es nicht,  dauersüße Lippen zu haben.

Anfangs machte ich nur eine "Einmalschicht" auf die Lippen, aber das war nix. Ich muss schon mehrfach drüber gehen,  oder, besser gesagt: darf mehrfach, denn,  es macht ja Spaß :-) dann pflegt es etwa so gut wie meine selbst gemixten Balsame. Nicht mehr, nicht weniger. Es ist keine besonders pflegende Mischung für mich,  eher Durchschnitt. Es sind keine besonderen (ätherischen) Öle und Harze (z.B. Propolis) drin, die ich für Extrapflege dazu mischen würde.

So,  nach langem Randgelaber jetzt mein Fazit:

Ich mag den eos!  Ich wunder mich irgendwie, aber, ja. Seine pummelige Gestalt will sich nicht in mein Reisegepäck einpassen, aber dann bleibt er zuhaus.

Würde ich ihn mir kaufen? Nein,  denn der Preis ist mir zu hoch.

Ich weiß, das Qualität ihren Preis hat und ich bin auch gerne bereit, den höheren Preis zu zahlen,  wenn es mir das wert ist. So wäre ich vielleicht mit fetterem Geldbeutel bereit,  mir mal einen nachzukaufen. Wenn ich nicht so ne Selbermacherin wäre und mir, wenn der Knubbel irgendwann mal alle ist,  wohl einen neuen gießen würde *gg* in die Form. Wie, könnt ihr leicht auf YouTube finden ;-) allerdings müsste man da sehr auf die Konsistenz achten,  damit die Kuller genauso schön "knutschig" ist wie diese hier.

(Das Produkt wurde mir kostenfrei zum Testen zugeschickt)



So,  my dears,  on top there is a looong review,  but you'll get a shorter version,  free of my ravings about trends and design (lucky you...) because otherwise I'll never finish this post in a hundred years.

A while ago I got an eos lip balm for reviewing. Im critical to trends and crazes,  but I might get curious.  But,  like so often with trends, the price stops me ... and sometimes I get a PR sample.  Like with these lip balm "bombs" (I think they were called like this?)

So I knew they have natural ingedients,  which I like. But I wouldn't spend about a fiver for a lip care!  There are good and cheaper ways,  and I have made some of these myself. For (and maybe with) peanuts.

Now this blue ball. It has a domed "lipstick" in there and I was pleasantly surprised how nice it feels to cream my lips with this little globe.

The care of it is average,  not super duper,  but I get definately nice soft lips for a while. It needs a few "kisses" until there is enough on my lips, but then it's fine.

The blueberry flavour,  well. The balm contains blueberry extract, and I don't eat blueberries all the time and I would say,  yupp,  its them berries. How Acai tastes I have no idea,  so don't ask.  It's really nice to have a natural care without silicone  and paraffines. But there are other natural ones I'll try before I buy another eos.

(This was sent to me free of costs as a sample for reviewing)

Kommentare:

  1. Zu den eos Lipbalms hab ich mir zur Hypezeit recht viele Erfahrungsberichte durchgelesen (die u.a. Geschmack und Inhalt gelobt haben!) und bis heute keinen gekauft. Das hatte dreierlei Gründe a) Allergie b) schlechte Erreichbarkeit und c) berichteten viele darüber, dass man gegen Ende des Produkts sehr viel wegschmeißen muss, weil die Masse nach und nach in den unteren "versteckten" Teil rutscht. Meine Lippen kommen mittlerweile mit einem Lippenpflegestift pro Jahr aus und da ich die meisten Produkte nicht mehr benutzen kann, bin ich deutlich vorsichtiger geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das am Schluss was übrig bleibt, juckt mich nicht, ich benutze unbarmherzig jedes letzte Milligramm und schmelze es dann eben in ein anderes Döschen. ;-)))

      Ja, du hast ja mit deinen Allergien und Unverträglichkeiten so manche Tücke zu meistern...

      Bei mir reicht ein Stift weit über ein Jahr ... da mche ich mir wirklich noch keinen Gedanken ... ;-)

      Löschen
  2. Haha I do like blueberries! This could be interesting! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, meine Meinung kommt morgen und ich habe dich direkt mal verlinkt ;)

    Ich bin auch der Meinung, dass der eos kein "Muss" ist und war auch ein wenig enttäuscht, nach dem ganzen Hype habe ich irgendwie mehr erwartet ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ouuh, du hast mich verlinkt? Da bin ich aber neugierig jetzt auf deine Meinung! *hihizurück*

      Ich hab gar nichts erwartet ... bzw. Ach, ich weiß auch nicht. ;))

      Löschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.