10.06.2016

Leer bekommen!

Hallo meine Lieben,
Mich gibt es noch,  aber diese Cremes nicht mehr, ich hab sie leer gecremt.

Ich weiß jetzt gar nicht, ob es sie noch im Handel gibt, aber denke schon, auch wenn die Verpackung jetzt anders sein könnte.

Das erste Cremechen war Regenerist von Olaz, den ich vor ... fünf? sechs? Jahren in einem kosten- und bedingungslosen Produkttest bekam, das Testportal weiß ich gar nicht mehr und ich glaube, irgendwann mal nachgesehen zu haben und es war weg. Hat die Creme länger gehalten als das Portal. :-P

Es war damals mein erster Kosmetiktest. Entsprechend genau beobachtete ich alles und ivh muss sagen,  im Vergleich du der "simplen" Creme, die ich damals nahm,  war kein wirklicher Unterschied.

Dann lag die Creme einige Jahre im Möbellager und ich kam erst vor zwei Jahren wieder ran und dann lag sie in meiner Warteschlange. Jetzt ist sie endlich leer! Ich muss sagen,  sie war am Ende noch wie am ersten Tag, ich denke, der Spender hat gute Dienste geleistet und frisch gehalten.

Nun zum Eigentlichen: mag ich sie? Hält sie, was sie verspricht?

Obwohl ich mich nur schwammig an die Versprechen erinnern kann ("Faltenminderung" oder sowas war es bestimmt) sage ich gleich mal,  dass ich optisch keinen merkbaren Unterschied bemerkt hatte. Die Haut wird schön  glatt, aber das liegt auch am Silikon. Man sollte diese Creme auch nicht an den Augen auftragen, und wenn man versehentlich  zu nahe kam,  dann merkte man,  warum *britzel* ,o.O,

Ansonsten war sie sparsam,  aber da war der "Duft" ... ächz.  Viel zu stark parfümiert und mit einer für mich eher nach Männerdeo riechenden Note. Dies am Morgen um mein Riechorgan zu schmieren,  glich einem olfaktorischen Frontalangriff. Mpf! Warum muss man Creme parfümieren? Gu,, da scheiden sich die Geister,  aber wenn etwas so *sorry* stinkt, denke ich,  dass man damit einen Eigengeruch übertönen möchte.

Na ja, nu isse endlich leer. Ob ich sie nachkaufen würde? Nee. Nicht mal unparfümiert, da ich jetzt Silikon meide, so gut es geht.


Das nächste Cremchen ist in etwa das Gegenteil ... Nachtcreme, Naturkosmetik, selbstgekauft ;-)

Dr.  Scheller Johannisbeere und Marula erfischende Feuchtigkeitspflege Nacht (uff,  langer Name ...)

Bei Woolworth für einen oder zwei Euro gab es sie. Schnell hintereinander aufgebraucht und ich finde sie sehr schön.

Ein sanfter,  natürlicher Geruch, von dem ich denke (INCI hab ich nicht mehr) dass er auch nur von den Inhaltsstoffen kommen kann,  ergiebig,  gut zu verteilen, angenehmes Hautgefühl, brennt nicht in den Augen ... was will man mehr?

Höchstens noch ne Tube davon ... aber ich habe in der Warteschlange noch eine weitere (von Woolworth bzw wie wir in Berlin sagen,  Wulle) von Essence, die ich gestern geöffnet habe und sie scheint auch sehr gut zu sein. Ob es sie noch gibt oder waren die Tuben bei Wulle der letzte Rest? 50 Cent kostete eine Tube.  Wir werden es sehen.


Kennt ihr diese Cremes? Mögt ihr diese Spender?

Ich bin ja so zwiegespalten. Einerseits mag ich,  dass der Inhalt unter Luftabschluss bleibt,  aber es überwiegen doch die negativen Punkte für mich: sehr viel Plastik für ein bissel Creme, man sieht nicht, wie viel drin ist,  sie ist von jetzt auf gleich leer und vor allem ist der Behälter die längste Zeit sehr kopflastig, da er ja von unten her leer wird und der Kopf mit der Mechanik sowieso schwer ist. Ich hatte ihn am Ende meist auf dem Kopf stehen :-(



Kommentare:

  1. Der erste Satz ist episch!
    Die Produkte von Olaz haben mich nie angesprochen, obwohl sie alle paar Monate gehyped werden xD Deswegen kann ich da nicht mitreden. Dr. Scheller hab ich nie ausprobiert.
    Ich mag solche Spender viel mehr als Tiegel! Da gelangt nichts unter die Fingernägel und alles bleibt sauber. Sollten meiner Meinung nach mehr Firmen machen. Tuben sind auch okay, wenn sie gut gebaut sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der erste Satz? *nachles* ;-)

      Ich mochte früher, ganzganz früher, das Oil of Olaz (oder "Oil for Omas", wie wir sagten) und da ich mehr Lust auf Ausprobieren als Geld hatte, machte ich erfreut mit. Aber olaz ist jetzt definitiv nicht mehr interessant, auch enn ich zwei Tübchen anderer Produkte in der Warteschleife noch nehmen werde, sind ja nur Proben.

      Der Spender an sich ist ne feine Sache, alles hygienisch aufzubewahren und so. Man sollte sie bloß standhafter machen und vielleicht mit Kartuschen oder so zum Nachfüllen. Und die alten Metalltuben sind auch luftfrei im Gebrauch, klar. Ich mag am liebsten Spritzflascheen mit Rüssel. Vom Benutzen her.

      Löschen
    2. Deine Idee mit den Kartuschen find ich echt praktisch. Auch wenn mich das so ein wenig an Bausilikon erinnert *duck und weg*

      Löschen
    3. Bausilikon ist bestimmt mindestens genauso gut gegen Falten, wenn nicht sogar noch besser :)))))

      Ich finde es eben einfach schrecklich, wenn soviel Müll entsteht, eine Auslagerung der Hässlichkeit sozusagen. Gesicht schön (??) Umwelt häßlich. Wegen unserer Eitelkeiten leiden die Viecher und die Erde :((

      Löschen
    4. Auch dazu gibts bald nen Post bei mir ^^

      Löschen
  2. Cremes sind aber auch ein schwieriges Thema...ich fürchte, "die perfekte Creme" wird einfach nicht produziert, sonst würde man ja nicht mehr auf der Suche sein und andere versuchen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm... Zufriedenheit findet man aber nicht im Cremetopf,sondern in sich selber. Und Zufriedenheit hängt auch mit Erwartungen und Hoffnungen zusammen... was ich damit sagen wil, abgesehen davon, dass jede Haut anders ist, ist vielleicht auch die Erwartung und Hoffnung oben drauf auf dem Hauttyp, das macht alles recht schwär zu einem perfekten "passt allem" zu machen. ;-)

      Aber Neues versuchen ist immer wichtig. Und schön :-)

      Löschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.