27.02.2017

[PR-Sample Review] essence TE blossom dreams - Augenprodukte

Im wundertollen Testpäckchen von essence waren auch ein ganzer Haufen Augenprodukte: zwei chrome eyeliner pens, eine Lidschattenpalette und ein ... liquid eyebrow lifter bzw. Highlighter. Allen gemein ist das schwarze, feinlinige Blütenmuster, was mich an Kirschblütenmuster aus Japan erinnert.

Fangen wir mal mit den beiden Stiften an :-))
Beide sind zum Drehen, man muss also  icht spitzen. Sie sind sehr schlank und wenn man auf den Inhalt sieht, sind da üppige 0,23g drin! Einerseits wundere ich  ich, was es für winzige Mengen sind, andererseits staune ich, wie lang man mit so etwas auskommen kann, denn es sind ca. 3 cm mine herausdrehbar, ich habs gemessen. Damit kann man, wenn man nur dünne Linien zieht, recht lang stricheln. Ich wenigstens. Ein Spitzer ist nicht vorhanden, wie einige Stifte ihn haben, aber sonst wär wohl nicht viel übrig.

Es ist nach Herstellerangaben ein "supersofter Augenkonturstift für metallische Effekte".

Wenn ich versuche, die Farben zu beschreiben, würde ich sagen, dass "01 of petals and pearls" eher ein perlweiß ist, gar nicht so metallisch. Ohne Glitzer und matt. Aber ein schön sanft schimmerndes perlweiß. Ich mag es.

"02 do you hear the chirping birds?" ist ein flieder mit silber metallischen Partikeln, die man beim Swatch bei genauem Hinstieren gerade noch erkennen kann. Auf dem Auge sind sie eher nebensächlich und schimmern eben.

Aufgetragen sind beide Stifte recht... zurückhaltend,  auf hellen Farben oder meinen hellhäutigen Lidern sieht man nur was schimmern. Ich hatte bis letztens einen lila Augenkonturstift von Kiko,  den ich wegtat, weil er zwar prima auf der Hand Linien zeichnete, aber nicht so gute auf dem Auge... der hier ist aber viel heller als der von Kiko... man sieht wenig. Schade, weil er wohl eher als ein Akzent als als Lidstrich oder so genutzt werden kann. Auch der weiße Stift ist eher für Akzente, wie im Innenaugenwinkel zu gebrauchen als für weiße Lidstriche. Ist aber wohl ok, sie lassen sich angenehm aiftragen, sind nicht kratzig. Auf dem AMU Bild seht ihr ihn zusammen mit dem lila aus dem Regenbogenhilighter. Einfach nur ein Effekt, den man nicht immer und eher selten sieht.

Als nächstes habe ich den aufweckenden und Augen öffnenden und Brauen erhebenden Highlighter im Päckchen. "Just gimme the light" nennt er sich.

Ganz schön viele Versprechen,  nüch? ;-)) In eine Röhrchen wie ein Lipgloss mit Applikator ist er und ist wie einige andere cremige Highlighter auch, eine rosige,  silbrig schimmernde Creme. Was dies besonders Augenbrauen hebend machen soll, erschließt sich mir nicht vollständig,  aber reflektierende Effekte sollen ja positiv sein. Aufgetragen wirkt diese Creme jedoch unter den Brauen auch nicht anders als ein rosa/hautfarbener schimmernder Verblenderlidschatten, finde ich. Auf dem Swatch kann man das auch gut sehen, denke ich.

Ich weiß jetzt nicht, was diesen Highlighter speziell brauenhebend machen soll, aber ich denke, dass er auch nicht schlechter als andere rosige Schimmerprodukte ist. Ob er sich als Basis für ein AMU eignet, noch nicht probiert,  da ich sowas nicht brauche...

Die Lidschattenpalette, "01 spring is in the air" 
Die für Essence übliche eckige und passend bedruckte Box, mit 5 Lidschatten, insgesamt 6,3 g. Alle haben einen metallisch-silbrigen Schimmer und ich würde die Töne als kühle Erdtöne einstufen. Finde ich für Frühlingsblüten nicht zu passend (Vielleicht wachsen sie ja in diesen Erden?), aber letztendlich sollen sie ja im Gesicht passen. Schon beim swatchen fällt mir auf, dass zwei Farben (3. u. 5. v.l.) viel weicher sind, die hübsche Blütenprägung  war gleich beschädigt und nach einmal Schminken schon an einigen Stellen weg. Die drei anderen wurden genauso behandelt und sehen noch fast wie neu aus. Hm. Egal.

Sie sind mittelmäßig pigmentiert und man muss schon ordentlich pinseln, wenn man deutlich etwas,  was mehr als Schimmer ist, sehen möchte.  Für mich ok, weil ich lustig lospinseln kann ohne dass ich gleich lustig aussehe. Wenn ic etwas noch dunkler möchte, dann habe ich andere Lidschatten,  die ich dazu nehme. Ich habe ja helle Haut.

Ich habe mal versucht, das AMU zu knipsen, was ich damit verbrochen habe... man sieht etwas, aber nicht viel. Fürmden Alltag reichts mir, aber die Palette  ist wohl eher für Schminkanfänger als für Schminkkünstler gedacht.

Ein wenig schade finde ich es, dass alle Farben das gleiche Finish haben und auch wenn man gelbliche (kaffeebraun) und rosige (kakaobraun) Töne drin hat, ist der erste links für mich kühl, weil der Schimmer rosig-kühl ist. Das beige daneben aich, weil silberschimmer und höchstens neutral, nicht warm und alle anderen drei "Kakaotöne" sind sowieso kühl.

Hinten ist auch ein kleines Schema für ein AMU beschrieben, eine nette Idee. Nix kompliziertes, eben noch ein Hinweis auf Schminkanfänger.

Unterm Strich finde ich die Stifte und die Palette schwach, aber ausreichend pigmentiert. Man sieht sie einigermaßen, sagen wirs mal so. Nichts was einem unter hektischem Juchzen die Socken auszieht, aber sie sind völlig ok für mich und ich werde sie in Zukunft gerne benutzen.

Der Brauenerhellerheber... nun, brauchen tu ich ihn nicht, aber nun hab ich ihn und werde ihn bestimmt mal, anstatt dem üblichen Lidschatten der gleochen Farbe mal benutzen.

Zu Frühlingsblüten fehlt mir ein bissel der Bezug. Diese silbrigen, kühlen Töne sind eher frostiger Spätherbst bzw. schneefreier Winter. Das einzige frühlingshafte hier war der fliederfarbene Stift... und das perlweiß des anderen Stifts kann man in "Eis" einordnen und das passt zu Winter oder erfrischt im Sommer.im Frühling könnten es vielleocht weiße Blüten sein.

Hier nochmal der Hinweis,  dass ich die INCI zugeschickt bekam und ich euch gerne Fragen dazu beantworte.

(die Produkte wurden mir kostenlos gegen meine ehrliche Meinung zur Verfügung gestellt. )



Na, kann man was sehen?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.