01.03.2017

[PR-Sample Review] essence TE blossom dreams - Lippenprodukte

Im dicken Testpaket waren auch noch drei Lippenprodukte.  Zwei "velvet lip pencil" und ein "voluminizing lip gloss", die ich euch jezt vorstellen möchte.

Zuerst das lip gloss "01 the wisper of springs" *gacker* dieser Name ist straight erheitering to mich... und ich höre das klare "doiinnngk" von Sprungfedern.

Manchmal denke ich, dass ein korrekter Gebrauch der englischen Sprache ein Disqualifizierungsgrund für den Job eines Designers von Kosmetiknamen ist. Nicht trendig.

Wie ihr ja wisst, heißt "spring" auch Feder und Frühling wird eben allgemein im Singular gebraucht. "Das Flüstern der Frühlinge" *mmmbf* passt so gar nicht.  Also das Flüstern der Sprungfedern *boinnk* ... halt, "springs" sind ja auch Quellen! Vielleicht whispern die ja?  Das Flüstern der Quellen, jaa! Leichtes Bächleingurgeln? Wie das alles jetzt zu einem Lipgloss passt,  überlasse ich dem geneigen Leser.

*hust* neben diesen linguistisch-poetischen Betrachtungen reden wir jetzt auch endlich mal übers Lipgloss.

In einem kleinen Röhrchen (4 ml) mit dem üblichen Flockapplikator ist ein irisierendes Gloss ohne Grundfarbe. Will heißen,  dass nur Schimmerpigment enthalten ist. Dieses ist sehr schön und leicht multichrome. Auf den ersten Blick helles, aber deutliches rosa, wird es bei genauem Hinsehen auf der lichtzugewandten Seite goldgelb, auf der anderen Seite lila. Der Haken ist, man sieht es nicht auf den Lippen. Dort wirkt es einfach nur farblos-glänzend. Nicht mehr. Auf dem Swatch kann man noch bei genauem Hinsehen was erkennen.

Die unwiderstehlich aufregenden Effekte sind eher unaufdringlich schüchtern. *schnarch* schade.

Das volumisierende Element ist etwas Menthol, das ist in den INCI und ob da noch was anderes "aufplusterndes" ist? Kenn ich mich nicht aus.

Es ist glücklicherweise nicht so stark parfümiert wie andere, man merkt einen süßen, karamellig-süßen Geruch, aber es schmeckt nach "Parfüm".  Ein Anschwellen der Lippen bemerke ich nicht... bis auf den üblichen leichten Lipglossglanz bei dünnerem Auftrag und etwas mehr bei dickerer Schicht ist nicht. Ein winziges bisschen "Mentholgefühl" ist für kurze Zeit zu merken. Die Lippen werden weich, wie bei einem Durchschnittsgloss, nüscht mehr, nüscht weniger.

Also für mich ein normales farbloses Lipgloss.

Ich find es im Röhrchen hübscher als auf den Lippen ;-) aber das ist vielleicht auch mit beim Design eingeflossen... muss ja im Regal schön aussehen. Etwas für Sammler? Die nichts benutzen? Ja, doch.

Die beiden farbigen velvet lip pencils sind in Holz gefasst, man muss sie also anspitzen. Sowas zu mögen bin ich ja immer etwas zögerlich, weil man einerseits dann eine schöne Spitze bekommen kann, wenn man sie nicht beim Spitzen gleich abbricht, aber man wirft eben immer einen Teil der Mine weg... wenn man die kleine Portion nicht sammelt, wie ich manchmal. *rumgeiz*

Die Farben finde ich aber sehr schön und sehr alltagstauglich, matt und halten auch ein paar Stunden durch, beide Stifte. 01 Kiss from a rose ist ein kühleres altrosa und 02 call me coral ist in meinen Augen zwar kein korall, aber wärmer im Ton als die küssende Rose. Wie schon gesagt, finde ich beide schön tragbar.  Sie trocknen meine Lippen auch nicht aus. Nicht total samtmatt, aber mir gefällts. Meine Tragebilder sind mal wieder wie immer *mpf* und ich bewundere mal wieder Leute, die das können! Dies sind die am wenigsten schlechten.

Unterm Strich würde ich die beiden velvet lip pencils empfehlen, ich habe den Preis zwar nicht grad aufm Schirm, aber sie sind hübsch und angenehm im Tragen. Der Gloss ist nichts besonderes und nur wirklich hübsch im Röhrchen,  auf den Lippen nichts Sichtbares oder gar Besonderes.

So, das war die ganze Ladung aus meinem Supertestpaket!

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Betrachtungen etwas bei einer eventuellen Kaufentscheidung helfen.

Es waren einige sehr schöne, schöne, durchschnittliche und naja Produkte. Mein Highlight war der Highlighter, dann kamen die Nagelprodukte,  wenn auch die Feile nichts Besonderes war, dann die lip pencils. Nichts Besonderes in meinen Augen sind die Lidschattenpalette,  der brauenliftende Highlighter, das Gloss und die Blushes sind keine Blushes für mich, sondern Highlighter.

Die Farben waren mir zu weit ab vom Motto "Frühlingsblütentraum". Sie waren eher gedeckt-kühl-silberglitzernd. Einerseits schön, dass es nicht noch eine pastellbabyfarbene Farbkombi ist, und die Farben sind auch, bis auf den für mich zu vielen Glitzer,  sehr tragbar,  aber es sind eher Winterfarben für mich. Erdig, kühl und eisglitzerig. Aber ich denke sowieso, dass viele LEs /TEs viel zu schnell und undurchdacht auf den Markt kommen und diese war eigentlich sehr schön, bloß eben nicht frühlingslich. (Ich kann auch seltsame Begriffe  erfinden!)

Hier nochmal der Hinweis,  dass ich die INCI zugeschickt bekam und ich euch gerne Fragen dazu beantworte.

(die Produkte wurden mir kostenlos gegen meine ehrliche Meinung zur Verfügung gestellt. )





Kommentare:

  1. Danke für die ausführliche Vorstellungen und den linguistischen Exkurs :D

    Ich werde wohl -wie wahrscheinlich alle- dem Highlighter hinterherspringen, der interessiert mich ja schon sehr ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja , ich sehe auch schon Horden nach dem Highlighter rennen. Zumal ja in jedem Aussteller nur drei sind.
      Freut mich sehr, dass dir mein linguistischer Anfall gefiel :D
      Grüße aus der Sbahn!

      Löschen
  2. Lol, bei den Sprungfedern musste ich mich echt zusammenreißen :D

    AntwortenLöschen

Danke für deine Meinung! Kommentare mit Links lösche ich, wenn sie eindeutig keinen Bezug zum Artikel haben.

Thanks for commenting! Comments with a link are deleted, when they are clearly not referring to the article.